Blog-Artikel



    Welche unterschiedlichen Stative gibt es?

    Bewährt haben sich Dreibeinstative. Jedes Bein ist üblicherweise in mindestens drei Segmente unterteilt und kann ausgefahren und durch Verschlüsse arretiert werden. Manche Stative haben außerdem eine ausfahrbare Mittelsäule, um die Position der Kamera weiter zu erhöhen. Einbeinstative bilden einen Kompromiss für Fotografen und Videofilmer, die ein Stativ benötigen, aufgrund des Gewichts und der Maße aber kein Dreibeinstativ einsetzen möchten oder können - zum Beispiel in Menschenmengen oder bei Reisen zu Fuß. Daher eignen sich Einbeinstative besonders für diejenigen, die unterwegs Aufnahmen machen möchten. Manche Modelle vereinbaren sogar die Vorteile eines Stativs mit denen eines Wanderstocks.Speziell für Videofilmer wurde eine Reihe von Sonderstativen entwickelt, die verschiedene Kamerafahrten ermöglichen.

    Welches Stativzubehör gibt es?

    • Zu jedem Stativ gehört ein passender Stativkopf.
    • Stativtaschen schützen Ihr Stativ vor

    Weiterlesen

    Blitzgeräte





    Obwohl moderne Digitalkameras über extrem viele Funktionen verfügen, die sich auch mit wenigen Handgriffen aktivieren lassen, kommt der Fotograf nicht in jedem Fall ohne Blitzlicht aus. Bei dem Versuch eine brillante Aufnahme gegen das Licht zu fertigen, stoßen sowohl Laien als auch Profis an ihre Grenzen. Da nützt im Zweifel weder eine der heutigen Digitalkameras noch ein Smartphone oder ein Tablet. Externe Blitzgeräte sind die Lösung.

    Gelungene Fotos leben von gutem Licht - und Sie müssen es setzen. Moderne Blitzgeräte sind weit mehr als nur bloße Aufheller. Sie lassen flexible und kreative Ausleuchtungen zu, die Ihre Fotografien bedeutend verbessern. Blitze sind drinnen wie draußen unverzichtbare Aufnahmehelfer. Sie verleihen Ihren Aufnahmen völlig neuen Glanz. Und sollten Sie noch nie mit einem Systemblitz fotografiert haben, werden Sie staunen, wie einfach so ein Blitz einzusetzen ist. Wenn Ihnen gute Fotos wichtig sind, überlassen Sie das Licht

    Weiterlesen

    So finden Sie die richtige Spiegelreflexkamera


    Digitalkameras sind weit mehr als Werkzeuge oder technische Spielerei. Sie erlauben es uns, die schönsten Momente für die Ewigkeit festzuhalten, wertvolle Erinnerungen zu bewahren und prägende Lebensereignisse immer wieder vor Augen zu führen. Sie dokumentieren das Sportereignis, wie auch das Wildtier in der freien Natur. Sie lassen uns kreativen Freiraum oder nüchtern Tatsachen konservieren. Wählen Sie Ihre Kamera deshalb für Ihren ganz persönlichen Zweck aus.

    Die Vorteile der Digitalkameras im Vergleich zu den analogen Modellen


    Der größte Vorteil der digitalen Kameras im Vergleich zu der früheren analogen Technologie besteht darin, dass der ständige Filmwechsel wegfällt. Statt mit analogen Filmen, die in der Regel nur 24 oder 36 Bilder ermöglichen, werden die digitalen Varianten mit Speicherkarten ausgestattet, die mehrere Gigabyte an Platz bieten. Damit können Sie unzählige Fotos aufnehmen, ohne die Karte wechseln

    Weiterlesen

    Objektive - Welche Objektive gibt es? Welche brauche ich?

    Teile uns deine Erfahrung mit.





    Objektive: Die Augen ihrer Kamera

    Stellen Sie sich vor, Sie öffnen zum ersten Mal Ihre Augen und sehen die Welt neu. Genau so geht es Ihrer Kamera, wenn Sie den Auslöser betätigen. Was Ihre Kamera zu sehen bekommt, bestimmen Sie - mit dem richtigen Objektiv.

    Viel wichtiger als eine leistungsstarke Kamera ist ein hochwertiges Objektiv, denn hier beginnt die Entstehung des Fotos. Fällt genug Licht herein? Wird das Foto wirklich scharf? Die Wahl der Optik hat darauf immensen Einfluss.

    Zudem entscheidet immer die Perspektive über ein gelungenes Foto. Darum unser Tipp: Lassen Sie Ihre Kamera die Welt auch mal mit anderen Augen sehen.


    Welcher Anschluss ist mit Ihrer Kamera kompatibel?

    Zunächst einmal gilt es, Objektive zu finden, die zu Ihrer Kamera passen. Es gibt zahlreiche Objektivanschlüsse, die unter Umständen nicht oder nur via Adapter miteinander kompatibel sind. Die

    Weiterlesen

    Es gibt unterschiedliche Filter, die in der digitalen Fotografie Sinn machen.

    Teile uns deine Erfahrung mit.



    Wie werden UV Filter in der Fotografie eingesetzt?

    UV Filter waren in der Zeit der analogen Fotografie nicht wegzudenken. Sie dienten dazu, den Film vor dem ultravioletten Licht zu schützen. Die energiereiche Strahlung ist vom menschlichen Auge zwar nicht wahrnehmbar, weil sich ihre Wellenlenge unterhalb der Wellenlange vom sichtbaren violetten Licht befindet, sie konnte allerdings in der analogen Fotografie die Bildqualität negativ beeinflussen. Die Linsen der Objektive waren zu jener Zeit noch nicht so gut vergütet wie heute, weshalb ein UV Filter sinnvoll war. Die kurze Wellenlänge der UV-Strahlung sorgte gerade bei minderwertigen und schlecht vergüteten Objektiven für unschöne chromatische Aberrationen, die sich mittels UV-Filter minimieren ließen.

    Heute sieht das jedoch etwas anders aus, denn die lichtempfindlichen Sensoren der Spiegelreflexkameras sind

    Weiterlesen